SF Bel Razzo

Franzis kleiner Raketenmann

geboren: 29.06.2022

Züchter: SF-Trakehner, Simone & Frank Schönbeck

Familie: O18B3 Bellevue (Böttcher-Isernhagen

Pedigree

Nachdem Monte Bravo in 2021 Werbung für seinen Vater in unserem Stall machte, ist nun BEL RAZZO ein weiteres blütiges Buschprojekt aus einer angloarabische Halbblüterin: Belle Francaise -Franzi – ist seine Mutter. Franzi war beste Halbblutstute und besten Springstute ihrer ZSE, Freispringcup-Teilnehmerin in Neumünster, 1b-Preisträgerin in der Halbblutklasse der Landesstutenschau 2019 und erfolgreich in Basisprüfungen. BEL RAZZO ist ihr zweites Fohlen, nach Bel Animo genoss Franzi zunächst etwas Reitausbildung.

Von Kros wünschten wir uns, dass er ein bisschen mehr Gummi sowie mehr bergauf in der Galoppade in die Kombination einbringt. Es scheint gelungen! 🙂

In Kürze hier auch noch einmal die Eckdaten zu KROS:

2016 in Handorf gekört, Gesamtsieger seiner Leistungsprüfung (100 TT) in Polen (Gesamtnote von 8,29), 2017- 2019 hoch erfolgreich in Springpferde- und Geländepferdeprüfungen der Klassen Klasse A und L. Trakehner Geländepferdechampion 2019 mit der Idealnote 10,0!

Alle BuCha-Qualis par excelllence abgearbeitet, aber natürlich nicht startberechtigt, da aus Polen stammend.

Ebenfalls in 2019 siegte er in einigen GPf-L, platzierte sich in SpPf M und belegte vordere Platzierungen in internationalen Vielseitigkeitsprüfungen CCI ** S. Dadurch qualifiziert für die WM der jungen VS-Pferde. In der letzen Quali (Waregem/Belgien) zur WM platzierte er sich vor allen späteren deutschen Weltmeisterschaftsteilnehmern.

2020 – noch vor dem ganzen Corona-Mist startet Kros seine Saison mit einer Platzierung in seinem ersten S-Springen, gewann im Laufe des Jahres noch zwei L-Gelände. 2021 startete er nur in Wesel, wo er eine CCI 2*S mit seinem Dressurergebnis von 29.8 beendete und den zweiten Rang belegte.

Kros‘ Vater Ajbek selbst war im Jahre 1997 mit hervorragenden Noten Champion des 100 Tage Tests in Polen und wurden dann vom Gestüt Gniezno erworben, wo er Hauptbeschälerstatus einnahm. Eine frühe Verletzung beendete leider seine Karriere als Springpferd.