Türchen 21 – Nomen est Omen oder so…

Traditionell finden wir schon früh Namen für die, de da kommen mögen. In diesem Jahr bekamen wir von unserer Tierärzting geschimpft – wir wären es ja selbst schuld, dass er so wild wäre, schließlich hätten wir ja den Raketenmann durch den Namen vorbestimmt 🙂

Und nächstes Jahr? Perfekt mal BabyBelle – Östliche Einflüsse, deshalb Ostblick – Ostwind? Das ganze in Französisch aufgrund der Familie und dann hätten wir auch schon Männlein und Weiblein beisammen. Für den Hengst: Bel Vent de l’est und für die Stute: Belle Vue de l’est

Und dann Blancor mal Belle Aimée. Irgendwas helles.

Für den Hengst: Belenos – Keltischer Sonnengott und Gott der Heilung wurde nach der Interpretatio Romana mit dem römischen Apollon gleichgesetzt wurde. Und für die Stute: Belle Blanchette – auch als Reminiszenz für Blancors tolle Mutter.

Eigentlich ist es ja eh egal, denn aus Belle Pèlerine wurde BabyBelle, aus Belle Aimée wurde Prinzessin und aus Belle Francaise wurde Franzi. Engel, Fee, Mini-M, Blümchen, Träumchen, Rakete, Flieger, König, Schmali, Turbo, Tui, Bravo und Bubba….. Die Stallnamen sind dann doch andere und manchmal müssen wir selber überlegen, wie der richtige Name lautet 🙂 Nur Oksana, Omari und Omael – die wurden nicht mit Spitznamen versehen.

Aber so ganz durch und zufrieden mit unseren Namen sind wir fürs nächste Jahr auch noch nicht. Hat irgendwer Ideen? Gerne in der Kommentarfunktion. Es muss mit Bel…. losgehen.

Und eine Situation wird alle Planungen aufheben: Die nächste bunte Fuchsstute mit breiter Blesse heißt Belle Surprise.

1 thought on “Türchen 21 – Nomen est Omen oder so…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.