Türchen 19 – Neues vom König

ak2016-18Viele erinnern sich bestimmt noch an Bel Re, unseren König, von Icare d‘ Olympe AA, geboren im Mai 2015.

Der Pechvogel, der so unglücklich das Rad schlug, dass er gesundheitlich nur noch in eine sehr ungewisse Zukunft blicken konnte und bis heute kann. Wir entschieden uns, ihm aber die Chance zu geben ein lebenswertes Leben zu führen, ihn zu behalten und mal zu sehen, wie er sich entwickelt – Vielleicht wird er irgendwann mal der Nachfolger von Morgenstern und wird Oberaufseher für die Junghengste. Sterni wird jetzt 25.. Das Thema ist auch endlich…

Im Sommer zog der König in jedem Falle selbst aus die in Junggesellen-WG und wohnt seither auf 24h-Weide. Gemeinsam mit Omari, Stern, einem weiteren Jährling, einem zweijährigen und nicht zu vergessen mit seinem allerallerbestengutsten Freund Rocky verbrachte er den Sommer. Nun sind es nur noch Rocky und Stern, die bei ihm sind und mit ersterem bildet er das Duo Infernale! Die beiden tun alles gemeinsam – selbst fressen geht nur aus derselben Schüssel – echte Big Buddies eben 🙂

Dazu entpuppt sich der König als recht pasabler Houdini – in schlangenartiger Manier kann man sich aus dem zugedachten Areal robben. So schlecht kann es also nicht gehen…

img_8835 img_8842 Charakterlich ist er ein echtes Zuckerstück, ganz verschmust und er einem wiehert täglich entgegen wenn man ihn besucht (und in diesem Zuge natürlich auch mit Hafer versorgt)

Beim Schmied und im ganzen Handling ist er brav und sieht eben sonst aus, wie ’ne Jährlingsheuharke so aussieht: Hängehals , rippig, struwwelig, meistens mit irgendeinem Dreck eingeschnoddert… – Schlicht, nix zum angucken. Aber nachdem uns so viele immer wieder gefragt haben, was der König macht: Es geht ihm gut . Und auch, wenn man in dem Alter eigentlich keine Bilder zeigen darf, wir haben es her trotzdem mal gemacht. Ein Usselsjährling eben. Aber seine Schwester Franzi war als Jährling auch so gruselig anzusehen. So, dass man sich schämen musste und sie am besten versteckte, weil sie aussah wie das ungeliebte Stiefkind, das nichts zu essen bekam. Hätte man einen Hut an die Hüfte geworfen, er wäre wohl hängen geblieben. Im Mai nächsten Jahres wird der König zwei. wir werden über seine Entwicklung berichten.

2 Gedanken zu „Türchen 19 – Neues vom König

  1. Freue mich sehr, dass es ihm so gut geht. Die Houdini-Spielchen verraten ja einiges an Unternehmungslust, wenn nix los ist, dann sorgt man eben selbst für Abwechslung! 🙂
    Ich drücke ihm und euch jedenfalls weiter fest die Daumen!

  2. Hallo Simone! Mein Touch-my-Heart-Jährling schaut derzeit genauso aus. Nicht zum herzeigen… 😀 Ich finde es toll, dass ihr dem König eine Chance gebt. Alles Gute!

Kommentare sind geschlossen.