Türchen 16 – Ohne Wahl ist echte Qual

Wir schrieben es gestern – gesucht wird ein Partner für unsere Prinzessin, Belle Aimée – und nun ist es soweit: Wir fühlen uns aufgeschmissen!

Nochmal kurz zusammen gefasst: Groß genug ist sie, Halsung, Körper, Fundament gut. Schritt und Galopp sind sehr ordentlich, der Trab ist aktiv fußend, könnte mehr durch den Körper schwingen. Sprung gut.

Anforderungsprofil für den Hengst: Soll Elastizität mitbringen und den Gang idealerweise dadurch verbessern. Gutes Springen ist ebenfalls erwünscht! Da Maidenstute, kein TG. Bitte Frischsamen, schlimmstenfalls ginge auch noch der Natursprung.

Wir haben nicht eine einzige, WIRKLICH zündende Idee! Hier die bislang existierenden Ideen von A-Z:

Agamemdon xx

Vollblüter aus dem Stamm der Hengste Furioso xx, Sacramento Song xx und Lauries Crusador xx , drei Vererber, die in der Warmblutzucht wertvoll wirken konnten. Überzeugendens Pedigree, bildschön, rittig und beweglich sowie talentiert am Sprung.

FS-Versand über den Brodhecker Burghof – würde passen. Frage ist: Bringt er genügend Gummi für die Prinzessin mit? In jedem Falle ein seeeehr blutgeprägtes Produkt mit Perspektive Vielseitigkeit.


Blancor

Blancor war – rein vom Leistungs-Pedigree – eine unserer Traumtypen anlässlich seiner Körung! Am Sprung konnte er uns dann aber damals tatsächlich nicht so überzeugen, wie wir uns das gewünscht hätten – es fehlte etwas die Ruhe den Sprung auch ordentlich abzuwickeln. Nichts desto trotz absolvierte er die gestellten Aufgaben ohne Fehler und mit Vermögen. Toll waren die Bewegungen! Trotz seines großen Rahmens immer bergauf, ganz elastisch mit großer Übersetzung und immer durch den Körper. Wir haben uns damals notiert „Entwicklung und Nachzucht beobachten!“

Mit seinem Vater Adorator haben wir schon beste Erfahrungen machen dürfen und seine Mutter Blanchette repräsentiert wohl das, was sich jeder Züchter als Muttertier wünscht! Sie ist Vollschwester zu den drei gekörten Hengsten, darunter auch Balisto Z, den wir so gerne mal benutzt hätten. Drei Töchter von Blanchette waren Siegerstuten ihrer ZSE, ihr Sohn Basmati war für die Weltreiterspiele in Tryon nominiert und dessen Schwester Bisazza begeisterte auf CIC** Niveau. Ballouette war in Springprüfungen der Klasse S erfolgreich.

Aus direkter mütterlicher Verwandtschaft stammen die S-Springpferde Brenner und Braveur, sowie der gekörte Bystro und der ehemalige Vize-Bundeschampion Brancusi, der aktuell unter Beatrice Hoffrogge international Grand Prix platziert ist.

FS-Versand über die Deckstation Hoffrogge, verlässliches Arbeiten, in Zweifel auch mal schnell selbst abzuholen. Auch wenn die Prinzessin selbst nicht lang im Mittelstück ist, die Familie bringt von Hause aus Rahmen mit sich. Den ersten Fohlen hat Blancor seinen Rahmen aber wohl auch nicht mitgegeben. Wohl seinen schönen Typ und seinen guten Gang. Darüber hinaus ist er PSSM2-getesten und negativ.


Cornut

Youngster mit interessantem Pedigree, geboren in 2017 und nach erfolgreichem 50 Tage Tests (Stadl Paura / Schwerpunkt Springen / 8,55) im Sommer 2020 für den Trakehner Verband gekört.

Heops x Inster Graditz x Ignam x Akcept xx ist aus Spring-Gesichtspunkten nicht nur ein hoch interessantes, sondern auch ein seltenes Pedigree. Bislang konnten wir Cornut noch nicht selber ansehen und uns noch nicht selbst überzeugen. Wir hoffen das kann noch geschehen – sei es auf Turnier oder auf einer Hengstschau.

Nachteil an Cornut: Natursprung in Bayern. Auch wenn wir reiselustig sind – > 700 km Transport mit einer so jungen Stute sind schon eine Ansage!


Göteborg

Den ersten Göteborg -Nachkommen erwarten wir im nächsten Jahr und so haben wir selbigen auch bereits beim „Warten auf Masurenlicht“ beschrieben. Zu den Themen „Gummi“ und „Gang“ werden wir hier noch gesonderte Betrachtungen anstreben. Aktuell sind wir in Punkto Gang noch nicht ganz so überzeugt.


Impetus

Impetus mögen wir irgendwie schon immer! Damals zu seiner Körung war er tatsächlich für uns der am besten springende Hengst, leider durfte er sich aber in dieser Disziplin selber nie beweisen. Auf dem Plan stand die Dressur und diese auch sehr erfolgreich bis ein Unfall die zu früh Karriere beendete. Unser Eindruck zum Spingen passt zum Mutterstamm, denn seine Großmutter Ilvica wurde Elitestute, weil sie mit Imposant, der Championatsstute Inette, Jan de Vica und Igerne gleich vier in den Klassen M und S erfolgreiche Springpferde lieferte. Die dritte Mutter Interessante brachte neben der Springstute Isolana auch die beiden Dressurpferde Ismael und Immensee.

Impetus selbst gewann 2006 seine HLP in Schlieckau mit einem Gesamtindex von 140,77 Punkten (Dressur: 123,35 / Springen: 132,00) und stellt heute in allen drei Sparten der Reiterei bis in die höchsten Klassen erfolgreiche Nachkommen.


Kros

Auf dieser Seite bereits besprochen – Kros ist Vater von Monte Bravo und der zu erwartenden kleinen Rakete. Für Kros werden entsprechend rahmige Stuten empfohlen. Ob Prinzessin dafür reicht? – Wir sind nicht sicher. Eher wohl nicht.


Lossow

Der letzte Suchard-Sohn und unter anderem Vater von Isselhooks First Sight, Bundeschampion der fünfjährigen Vielseitigkeitspferde und dem amtierenden USEA Stallion of the Year, der aktuell in der Vielseitigkeit Werbung für seinen Vater läuft. Lessen, ein Vollbruder zu Lossow war in schweren Schpringprüfungen erfolgreich, weitere Suchard Kinder wussten national und international zu überzeugen (siehe bspw. die zuvor genannten Balisto Z und Budweiser Classic, Becket oder auch Finch Hatton TSF). Natursprung in Günzburg.. ~470 km liegt noch gerade so im Rahmen…..


Tempelhof

Tempelhof ist Vater unseres diesjährigen TUI (dem mütterlichen Halbbruder von Prinzessin) und das hat gepasst! Allerdings ist der HLP-Status offen, so dass wir hier erstmal keine weiteren Gedanken in diese Richtung schweifen lassen müssen.


Zauberdeyk

Eigentlich nicht wirklich unser Beuteschema, aber einfach ein mega sympathischer Hengst! Top Interieur und in der VS bis ** unterwegs, bevor er ins Dressurlager wechselte, in dem er sich aktuell siegreich bis *** bewegt.

30 TT mit ausgewogen guten Dressur- und Springnoten (dressurbetonte Note: 8,18 / springbetonte Note: 7,96). Den zweiten Teil der HLP absolvierte er über Sporterfolge.

Sein Vater Van Deyk steht zwar selbst für den reinen Dressursport , aber aus dieser Linie kamen auch für andere Disziplinen erfolgreiche Pferde. Als besonders ist hier die Erfolgsdichte zu werden, auch TSF Dalera hat mit Dark Magic eine Van Deyk-Enkelin zur Mutter.

Was uns aber an Zauberdeyk wirklich reizt ist seine Mutter-Seite. Friedensfürst – Märchenprinz – Mahagoni – Lateran. Aus dieser Stutenfamilie stammen die Vielseitigkeitspferde Zaunkönig u. Zauberruf (USA), die S-Springpferde Zauberer, Zauberstern, Zauberprinz, die Dressur erfolgreichen Zauberhexe, Zauberlord, Zauberblume, Zauberstern und Zauberfürst, die Bundeschampioness Zikade, Bundeschampionatsfinalist Zenturio sowie der DLG-Sieger und Spitzenvererber Zauberklang und die Jahressiegerstute 2006 Zaubermelodie.

FS-Versand über Hämelschenburg – Das würde passen, aber irgendwie doch was „wenig“ Springen.


Nachdem jetzt die Gedanken nieder geschrieben wurden, bleiben drei Favoriten im Gedächtnis:

  • Blancor
  • Impetus
  • Lossow

Da werden wir sicher noch was drauf „kauen“, aber bis zum Frühjahr bleibt ja noch Zeit. Vielleicht taucht ja aber auch noch einer aus der sprichwörtlichen „Versenkung“ auf. Bis dahin singen wir ein bisschen mit Ina Deters „Ich schreibs an jede Wand: Neue Männer braucht das Land!“

2 thoughts on “Türchen 16 – Ohne Wahl ist echte Qual”

  1. Wie wär’s denn mit Lilienthal wenn bei Tempelhof der Hlp Status offen ist? Ob die beiden zusammen den nötigen Rahmen ergeben kann ich allerdings nicht abschätzen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.