Ein schneller Blick auf die letzten drei Monate

Es war ein Sommer mit vielen Höhen aber auch Tiefen. Mirar lief eine super Saison, ist das erfolgreichste junge Trakehner Springpferd (Datenquelle FN, 2017 – JGS aus Springpferdeprüfungen) und hat vor kurzem ein tolles neues Zuhause gefunden.

Bel Animo hatte mit dem Auktionsgeschehen in Hannover so gar nichts am Hut und kasperte nur durch die Gegend – er wollte wohl lieber bei uns bleiben.

Orik hat ein neues zu Hause gefunden und wird uns Mitte Oktober verlassen.

Franzi ist angenommen zum Freispringcup in Neumünster und wird sich anlässlich des Hengstmarktes dem sportlichen Wettbewerb stellen.

Fee nahm sich eine Auszeit im Sommer, weil sie sich ein Überbein fabriziert hatte. So mussten wir auf den Turnierstart bislang verzichten, aber nun entwickelt sie sich hervorragend und wir schielen schon auf eine Saison 2018, die auch den Busch mit einschließt.

Ende September mussten wir unsere liebe Belli verabschieden, ihre Zeit war gekommen und wir wollten ihr einen Abschied in Würde ermöglichen… Es schmerzt sehr, es fehlt viel und es ist auch noch zu früh mehr zu schreiben. Noch sind die Tränen zu dicht unter der Oberfläche …

Zu allem wird es detaillierte Berichte geben, aber erst im Advent. In unseren Adventstürchen nehmen wir alle Leser wieder gerne mit auf die Rückblicke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.