On Tour mit den Fohlen

Hörstein-1208Nachdem Mirar auch am letzten Juni Wochenende nochmal einen Erfolg (4. Platz SprPf A**) feiern konnte, hatte er nun das erste Juli-Wochenende frei. Nicht so seine Eimerträger, denn wir fuhren mit dem sprichwörtlichen Sack und Pack zur großen Fohlenschau nach Hörstein. Im LKW Blümchen und Orik im Anhänger dahinter Franzi und Bel Animo.

21 Hengstfohlen stellten sich dort untereinander in Konkurrenz. Unser ORIK präsentierte sich toll und wir waren hochzufrieden, seinem Wachstum war das letzte Bergauf geschuldet, so dass er im Galopp und Trab sicher unter seinen Möglichkeiten bleiben musste.

Weiterlesen

Rennen gegen die Kälte an Ostern

IMG_9686Ostersonntag zählte unser Orik eine Woche und während wir dem kalten Wetter mit dicken Jacken und Westen trotzten, war die schnelle Bewegung Oriks Mittel der Wahl. Dabei top im Gleichgewicht, auch der schlüpfrig-nasse Boden brachte ihn nicht in Verlegenheit, wenn er in 45-Grad-Seitenlage rund um die Wiese jagte. Seine arme, entnervte Mutter immer hinterher.

IMG_9710

Und auch ansonsten hat er mit wenig was am Hut. Keck spaziert er auf Tante Franzi zu – klar, hat ja auch seine Farbe, da muss man ja mal hin und gucken, ganz egal wie Frau Mama zur Selbständigkeit ihres Filius‘ steht. Auch auf die Menschen wird zu gerannt, um zu sehen, ob die weg zucken und dann lässt man sich ausgiebig knuddeln und krabbeln.

IMG_9642

Wir haben am Wochenende überlegt und waren einstimmig der Meinung, dass Orik in dieser Kombination Vitalität – Zutraulichkeit – Bewegungsfreude und -Geschwindigkeit bislang einzigartig unter unseren Fohlen ist. So einen Clown hatten wir noch nie!

IMG_9668

Tag 3 – Der erste „Meilenstein“ für die Bewertung

Drei Tage, drei Wochen, drei Jahre…. manchmal werden auch die drei Monate noch benannt – je nachdem wie es beliebt 🙂 – in jedem Falle guckt der Züchter zu diesen Terminen kritisch auf den Nachwuchs. So denn auch bei uns heute geschehen und wir dürfen aufatmen und lächeln. 🙂

Oftmals sind die Erstlinge so ein wenig schüchtern und stark von der Umwelt beeindruckt, kleben an den Mamas und haben nur wenig Traute. Nicht so unser kleiner Orik, der dem Verhalten seines Namensgebers – dem König der Zwerge im Roman Eragon – entspricht und mutig voran stürmt. Dies allerdings sehr zum Unmut seiner Mutter, die vermutlich sehr gerne auch das ein oder andere Hälmchen gezupft hätte, anstatt hinter ihrem unternehmungslustigen Sohn her zu hecheln.!

IMG_9807

Orik hat sich in den drei Tagen super gestreckt und gefüllt, ist schön liniert und gerade, bewegt sich toll und sehr ausbalanciert und lässt auch schon den gewünschten Abdruck in die Luft erkennen, den man sich von einer springbetonten Anpaarung verspricht.IMG_9883

Kurz: Wir sind mehr als zufrieden

Trab  war für ihn heute kein Thema mehr, ein um die andere Runde ging es im Galopp. Franzi begleitete das Duo heute erstmalig und das ging ebenfalls sehr gut, auch wenn Blümchen ihrer besten Freundin bedeutete einen entsprechenen Abstand zu halten.

Hier die gewohnte Bilderstrecke vom heutigen Ausflug:

IMG_9997 IMG_9975 IMG_9970 IMG_9947 IMG_9941 IMG_9933  IMG_9926    IMG_9874 IMG_9873  IMG_9864  IMG_9827 IMG_9821  IMG_9815