Türchen 24 – Geht und umarmt Eure Pferde! Frohe Weihnachten!

ak2016-24Hallo liebe Leser, traditionell bin ich es mal wieder, Eure BabyBelle, die das letzte Türchen schreiben darf.

Wir hatten ein gutes Jahr hier in Wahn, alles tippitoppi, keine Ausfälle, tolle Entwicklungen und nun am Heiligabend möchte ich auch allen erzählen, dass meine Mutter Belle Surprise sich die letzten vier Wochen weiterhin gut erholt hat. Sie hat wieder merklich zugenommen und ich muss auch jetzt gar nicht mehr auf sie aufpassen. Big Bro Mattes lässt es sich nach wie vor nicht nehmen, an ihrer Seite zu bleiben, aber das hat wohl andere Ursachen. Wo die Liebe hin fällt…. – Naja in jedem Falle sind die Eimerträger ganz glücklich, dass es Mama Belle besser geht. Weiterlesen

Türchen 24 – Frohe Weihnachten!

24Hallo liebe Leser,

ich bin es, Eure BabyBelle – auch in diesem Jahr darf ich wieder das letzte Türchen schreiben. Ich hoffe Ihr hattet Spaß an den letzten 23 Tagen!

Ich habe mich dieses Jahr reiterlich gut weiter entwickelt und bin mit der großen Eimerträgerin sogar schon einen kleinen Parcours gesprungen. – Überhaupt ist die große Eimerträgerin MEIN ganz persönlicher Mensch. Sie hat auch immer Verständnis für meine Befindlichkeits-Störungen. DER Eimerträger ist da kritischer, aber ich glaub ja, dass er bloß eifersüchtig ist. Naja, in jedem Falle war ich ganz gut im Gang, als ich im Juli mal ein bisschen zu laut mit Mattes geflirtet habe… und zack, schon biste schwanger, weil die Streberin aus dem Nachbarstall DAS natürlich nicht auf  die Kette bekommen hat! Aber sonst so erwachsen tun… – Naja, auch gut. Ich bin schließlich gerne Mutter! Weiterlesen

Offiziell aufgenommen

Bes_LaGe-8179Hallo liebes Tagebuch,
ich bins, Deine Baby Belle. Nicht böse sein bitte, dass ich mich so lang nicht gemeldet habe, aber ich hatte eine Unmenge am Hals mit meinem Sohn, der hält mich rund um die Uhr im wahrsten Sinne des Wortes im Trab. Und wehe ich ignoriere ihn, dann wird er grantig. Vielleicht war ich in den ersten Tagen doch zu nachsichtig…..

In jedem Falle bin ich seit Sonntag offiziell registriert im Stutbuch des Trakehner Verbandes. Meine Eimerträger waren sehr zufrieden, mit meiner Präsentation und haben sich sehr gefreut, das der Zuchtleiter Herr Gehrmann uns mal besucht hat. Sie haben noch lange darüber diskutiert, dass der Trakehner Verband eben auch einen besonderen Service hat und das so was nicht selbstverständlich ist. Herr Gehrmann hat auch aller Kolleginnen hier angesehen: Von jung nach alt – und er war wohl recht zufrieden mit uns allen. Ganz besonders gefreut hat er sich über meine aktuelle kleine Schwester – die Franzi, die vor zwei Wochen drei Monate alt geworden ist.

Die hat aber auch ganz schön auf den Putz gehauen in ihrer Selbstdarstellung am Sonntag. Bescheidenheit ist ihr wohl eher nicht eigen… – Aber wer könnte Ihrem Charme schon widerstehen und ernstlich böse sein? Sie ist ja wirklich eine Süße. 😉 Mein kleiner Grieche kam ganz sportlich daher und hat schon mal gezeigt wie hoch er springen kann. Später am Nachmittag haben wir ein paar Fotos geschossen, guckst Du hier:

Bes_LaGe-8054 Bes_LaGe-8020 Bes_LaGe-7947

Bes_LaGe-8128 Bes_LaGe-7952 Bes_LaGe-8136 Bes_LaGe-7938

Am 17. August wird mein Sohn auch schon drei Monate, dann schicke ich Dir in jedem Falle wieder neue Bilder!! Und guck mal hier, von Blümchen und Fee gibt es auch was Neues:

Bes_LaGe-8181 Bes_LaGe-8191

Also bis dahin,
Deine BabyBelle

 

Drei Tage – I like to move it!!!

Hallo liebes Tagebuch, ich bins heute nochmal Deine BabyBelle.

Mann, was ist mein Söhnchen Klasse! Ich bin so stolz drauf! Heute hat der kleine Mann mal so richtig Gas gegeben, da musste ich mich ganz schön dran halten um hinterher zu kommen.

Wie der Vater, so der Sohn. Vollgas und Freude – auch im Wasser plantschen fand er super! Was ein mutger kleiner Kerl.

Aber sieh selbst, ein paar Pics habe ich für Dich – einmal bunt gemischt vom dritten Lebenstag:

 

.. nach der Lösungsphase ein bißchen Traversale üben..

.. dann mal gucken wie das so mit dem Wasser ist …

Hier im übrigen auch mal das erste Zusammentreffen mit meiner Mutter:

Und wie Du siehst, lebt Bel Greco aktuell im Land wo Milch und Honig fließt … soll ja auch gut für die Haut sein  😉

Der erste Ausflug des kleinen Griechen

Hallo liebes Tagebuch, ich bin es Deine BabyBelle! Die letzten 48 Stunden war es aufregend! Ich habe auch mein Titelbild geändert, gefällts Dir?

So viele neue Dinge um die ich mich kümmern muss. Mein Söhnchen ist toll! Ein ganz lieber ruhiger Junge und wir waren gestern, zehn Stunden nach der Geburt, auch schon auf einem ersten Ausflug. Der Kleine hat mal ’ne Runde auf dicke Hose gemacht und den Traber rausgehängt… und galoppieren kann er auch!

Ein echter südländischer Macho eben. 😉 Seine Nase ist auch noch recht „giechisch“, er hat sich wohl in meinem Becken ganz schöne Quetschungen rund ums Näschen zugezogen und trägt noch eine ausgeprägte Schwellung mit sich rum, aber die geht täglich mehr zurück . Einen guten Appetit hat er auch!

Der erste Ausflug war auch super für mich, ich habe mich erstmal in aller Ruhe gewälzt und die letzten Spannungen vertrieben. Mir geht es bestens und angeblich wäre ich die sichbare Tochter meiner Mutter und hätte Milch wie ’ne Kuh. Sagen zumindest die Eimerträger. Und da sie es positiv werten, fühle ich mich mal geehrt.

Damit Du ein paar Eindrücke bekommst, habe ich Dir einige Pics angehängt:

 

Bis die Tage,
Deine BabyBelle