Ein Wiedersehen mit Schmali im schönen Westerwald

Am Sonntag den 11. März veranstaltete der Trakehner Zuchtbezirk Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit Josephine Schnaufer einen Vielseitigkeitslehrgang für die Klassen A und L.

Auch Mia war mit Schmali dabei, der – ob der Tatsache, dass er zuletzt vor einem halben Jahr das letzte Geländehindernis gesehen hatte – Anfangs ein wenig Unterstützung von Lisa Hemmer bekam, damit der „Gang“ einmal richtig drin war und er auch verstand, dass das TATSÄCHLICH alles Hindernisse zum Überspringen waren. Ein Pferd ist eben auch nur ein Gewohnheitstier und gewöhnlich waren die letzten Sprünge immer bunt 🙂

Aber einmal der Gang drin und Mia mit entsprechender Konzentration bei der Sache, lief es rund. Für die Zukunft wurde dann auch direkt vereinbart zusammen zu trainieren, was sicher eine sehr gute Kombi sein wird.

Denn Angst kennt Schmali noch immer nicht, das Sprünge-Angucken endete promt in dem Versuch, ob man das ganze Gestrüpps evtl. auch essen kann.

Ansonsten bleibt am Schluss noch zu konstatieren: Schmali ist in seinem persönlichen Prinzen-Zuhause angekommen und genießt seinen „Mr-one-and-only-Status“ sichtbar 🙂

Ein frohes und gesundes 2018!- Willkommen im Jubiläumsjahr!

Vor zehn Jahren meldeten wir unsere erste Zuchtstute an. Seit dem sind 19 Fohlen auf unserem Hof geboren – nicht alle aus unserer Zucht, aber dennoch alle gleichermaßen betüddelt und geliebt.

Blümchens Fohlen wird in gut vier Monaten erwartet, das zwanzigste Fohlen im zehnten Jahr. Wir hoffen, dass wieder alles gut klappt und freuen uns schon auf das kleine Adorator-Blümchen-Kind!

2008 war auch das Jahr, in dem wir Mirage als Pachtstute zu uns nahmen und mittlerweile erfreuen wir uns an der zweiten Generation dieser tollen Familie. Grund dies zehn Jahre danach mit Malaika noch einmal zu wiederholen.

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr mit und rund um unsere Trakehner und laden die treuen Besucher dieser Homepage ein uns weiterhin hier zu folgen.

Eure SF-Eimerträger

Türchen 24 – Ehrt und liebt die alten Pferde!

Hallo liebe Leser, traditionell bin ich es mal wieder, Eure BabyBelle, die das letzte Türchen schreiben darf.

Die Eimerträger sagen sie hätten fertig – im wahrsten Sinne des Wortes! Gerade rennen sie hektisch im Haus rum, reden von Geschenke einpacken und Baum schmücken. Keine Ahnung, mir egal, Hauptsache ich bekommen mein Weihnachts-Mash. 😉

Ich war in jedem Falle dieses Jahr brav, ich hab nix angestellt, nix zerstört. Gut, die Eimerträgerin habe ich einmal so richtig herzhaft auf Bodenprobe geschickt. Was ein befreiendes Gefühl! War auch solange lustig, bis mir der eigene Hals weh tat…. Und dann war ich doch was besorgt, weil sie so gar nicht aufstehen wollte und der Eimerträger und der Besuch auch schon unruhig wurden. Ich hab dann auch mal kurz ein bisschen Angst bekommen, nicht das sie mich hier mit dem Kerl, der immer nur an mir rum meckert alleine lässt??!! Aber dann hat sie geflucht und gemotzt und ich wusste, alles wird gut, auch wenn sie nach dem Aufstehen was unrund lief…. Weiterlesen